Wir sind rund um die Uhr für Sie da!

In lebensbedrohlichen Notfällen wählen Sie unbedingt

112

Rettungsleitstelle von Feuerwehr, Rettungsdienst und Notarzt

Ärztlicher Bereitschaftsdienst

116 117

Zahnärztlicher Notdienst

01805 986700 (gebührenpflichtig)

Notaufnahme in Bochum-Mitte

Augusta-Kranken-Anstalt Bochum
Bergstraße 26
44791 Bochum
Telefon 0234 517-0
Öffnungszeiten
00:00 - 24:00 Uhr

Notaufnahme in Hattingen

Evangelisches Krankenhaus Hattingen
Bredenscheider Str. 54
45525 Hattingen
Telefon 02324 502-0
Öffnungszeiten
00:00 - 24:00 Uhr


Aktuelle Informationen zum Coronavirus (COVID-19)

Es wurden zentrale Informations-Hotlines zum Thema „Neuartiges Coronavirus - COVID-19“ eingerichtet:

  • Für die Stadt Bochum wählen Sie bitte: 0234 / 910-5555
  • Für die Stadt Hattingen wählen Sie bitte die Hotline des EN-Kreises: 02333 / 403-1449

Wir möchten Sie bitten, sich bei allgemeinen Fragen zum Thema an diese Hotline zu wenden.

Leitfaden für Patienten und Besucher aufgrund des Coronavirus (COVID-19)

Be-Up-Studie: Klinikvertreter tagen im Augusta

Zum dritten Treffen im Rahmen der Be-Up-Studie begrüßte am Samstag, 15. Februar 2020, Benedikt Gottschlich, der Leitende Arzt der Augusta Geburtshilfe, mehr als 20 Vertreterinnen und Vertreter der 17 teilnehmenden Geburtskliniken aus ganz Deutschland ganz herzlich im Augusta.

Fachlicher Austausch von Hebammen und Ärzten und Ärztinnen zur Umsetzung der klinischen Studie „Be-Up: Geburt aktiv“ und interaktive Diskussionen standen im Zentrum des Treffens. Die Teilnehmenden benannten Herausforderungen und entwickelten Strategien zu deren Bewältigung.

In der Be-Up Studie ist der alternative Gebärraum so eingerichtet, dass es für Gebärende leichter ist, während der Geburt unterschiedliche Körperhaltungen und Positionen einzunehmen und sich zu bewegen. Der alternative Gebärraum ist mit zusätzlichen Angeboten ausgestattet: Die Schwangeren finden eine hohe Matratze und eine Bodenmatte mit mobilen Schaumstoffelementen, auf denen sie sich während der Wehen abstützen, anlehnen oder setzen können. Auch können Naturfilme und Musik abgespielt werden, um die Wehen gut zu bewältigen. Ebenso stehen Snacks und heiße und kalte Getränke bereit, zu der die Frau selbst Zugang hat.

Die Be-Up Studie stützt sich auf bereits existierende Forschungsergebnisse, dass unterschiedliche aufrechte Körperhaltungen während der Wehen und der Geburt die Wahrscheinlichkeit erhöhen, eine vaginale Geburt zu erleben. Ziel der Studie ist es zu evaluieren, ob mehr Frauen eine vaginale Geburt erleben und die Kaiserschnittrate damit weiter gesenkt werden kann.

Auch in den Augusta Kliniken in Bochum können gesunde schwangere Frauen teilnehmen, die sich eine natürliche Geburt wünschen, deren Kind zum Ende der Schwangerschaft mit dem Kopf nach unten liegt und die sich in der Frauenklinik zur Geburt anmelden. Alle Frauen, die sich für eine Studienteilnahme interessieren, müssen jedoch beachten, dass natürliche Geburten nicht planbar sind. Sollte der alternative Gebärraum zum Zeitpunkt der Aufnahme bereits belegt sein, kann dieser nicht beansprucht werden. Die natürliche Geburt kann dann, wie geplant in einem anderen Kreißsaal, aber ohne Studienteilnahme erfolgen.

Bis Ende 2019 haben die Augusta Kliniken bereits 233 Frauen für die Teilnahme an der Be-Up-Studie gewinnen können.

Die Studie "Be-Up: Geburt aktiv" wird von der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg in Kooperation mit der Hochschule für Gesundheit (hsg) in Bochum durchgeführt. Die Studienleitung hat Frau Dr. Gertrud M. Ayerle, deren Stellvertretung sind Frau Prof. Dr. Rainhild Schäfers (hsg Bochum) und OA Dr. med. Gregor Seliger (Universitätsklinikum Halle [Saale], Klinik und Poliklinik für Geburtshilfe und Pränatalmedizin). Bis 2021 können insgesamt 3.800 Frauen deutschlandweit an der Studie teilnehmen.

Startseite
Patienten & Besucher
Klinikstandorte
Zentren
Experten finden