Wir sind rund um die Uhr für Sie da!

In lebensbedrohlichen Notfällen wählen Sie unbedingt

112

Rettungsleitstelle von Feuerwehr, Rettungsdienst und Notarzt

Ärztlicher Bereitschaftsdienst

116 117

Zahnärztlicher Notdienst

01805 986700 (gebührenpflichtig)

Notaufnahme in Bochum-Mitte

Augusta-Kranken-Anstalt Bochum
Bergstraße 26
44791 Bochum
Telefon 0234 517-0
Öffnungszeiten
00:00 - 24:00 Uhr

Notaufnahme in Hattingen

Evangelisches Krankenhaus Hattingen
Bredenscheider Str. 54
45525 Hattingen
Telefon 02324 502-0
Öffnungszeiten
00:00 - 24:00 Uhr


Aktuelle Informationen zum Coronavirus (COVID-19)

Es wurden zentrale Informations-Hotlines zum Thema „Neuartiges Coronavirus - COVID-19“ eingerichtet:

  • Für die Stadt Bochum wählen Sie bitte: 0234 / 910-5555
  • Für die Stadt Hattingen wählen Sie bitte die Hotline des EN-Kreises: 02333 / 403-1449

Wir möchten Sie bitten, sich bei allgemeinen Fragen zum Thema an diese Hotline zu wenden.

Leitfaden für Patienten und Besucher aufgrund des Coronavirus (COVID-19)

EvK Hattingen: Unfallchirurgie unterstützt Sportvereine vor Ort

v.l.n.r.: Carsten Frahms, TSG Sprockhövel, Cvetomira Klein, Kaufm. Leiterin EvK, Dr. Andre Sander, Chefarzt der Klinik für Orthopädie, Unfall- und Viszeralchirurgie, Klaus Kampmann, TUS Hattingen

Ein falscher Schritt oder ein unglücklicher Sturz und schon ist es passiert: ein Knochenbruch, der schnell chirurgisch versorgt werden muss. Dr. Andre Sander, Chefarzt der Klinik für Orthopädie, Unfall- und Viszeralchirurgie kennt solche Verletzungen nur zu gut. Er und sein breit aufgestelltes Team des Evangelischen Krankenhauses Hattingen möchten den Sportlern zur Seite stehen – bei Verletzungen und darüber hinaus. Das EvK Hattingen der Augusta Kliniken unterstützt deshalb zwei Vereine aus der Umgebung mit Patenschaften und medizinischen Know-how.

 

Als symbolische Geste und erste Ausstattung für den Notfall übergeben Chefarzt Andre Sander und Kaufmännische Leiterin Cvetomira Klein zwei Notfallrucksäcke an die beiden Vereine. Der TUS Hattingen, vertreten durch Vorstandspräsident Klaus Kampmann, und die TSG Sprockhövel, vertreten durch Carsten Frahm, können sich zusätzlich über eine Spende von jeweils 1.600 Euro in Form einer Patenschaft freuen – und einen kompetenten medizinischen Ansprechpartner an ihrer Seite.

„Eine ernsthafte Verletzung beim Sport ist schlimm genug. Wir möchten den Vereinen zeigen, dass sie im Notfall einen verlässlichen Partner zur Seite haben, den sie kennen und dem sie vertrauen können“, erklärt Dr. Andre Sander, der seit Anfang des Jahres Chefarzt der Chirurgie im EvK Hattingen ist.

Chefarzt Dr. Sander zeigt Carsten Frahms das Notfall-Equipment

Er hat die Abteilung dabei neu strukturiert und in spezialisierte Bereiche unterteilt: die Spezialisten der Viszeralchirurgie – der Bauchchirurgie – operieren unter der Fachkompetenz von Leitendem Arzt Stefan Winkelmann. Die Handchirurgie bzw. plastische Chirurgie ist unter der Leitung von Dr. Karl Schuhmann. Chefarzt Dr. Sander konzentriert sich vor allem auf Behandlungen der Knochen: seine „Steckenpferde“ der Unfallchirurgie und Orthopädie. Der Schwerpunkt der Endoprothetik, d.h. Knie-, Schulter- oder Hüftprothesen, wird dabei vorwiegend von älteren Menschen beansprucht. Innerhalb der Unfallchirurgie ist das Team jedoch auf Verletzungen jeglichen Alters spezialisiert: die Mediziner verfügen über langjährige Erfahrung und zahlreiche Weiterbildungen.

Die medizinischen Voraussetzungen sind für den Chefarzt aber nicht alles. Eine enge Verbindung zu den Menschen vor Ort ist ebenso wichtig – zu den ärztlichen Kollegen in den Praxen, aber auch zu denjenigen, die er in der Klinik empfangen muss. „Bei einem Notfall hat man keine Möglichkeit, sich in Ruhe zu überlegen, in welcher Klinik man behandelt werden möchte. Mir ist es wichtig, dass die Menschen wissen, wer wir sind – auch in der Hoffnung, dass sie erst gar nicht bei uns landen.“

Als präventive Maßnahmen sind auch medizinische Schulungen der Sportler und Trainer geplant, die aufgrund der aktuellen Situation verschoben werden müssen. Den Erste-Hilfe-Rucksack konnten Klaus Kampmann und Carsten Frahm schon entgegennehmen. „Die aktuelle Situation ist für unseren Verein keine leichte Phase. Es ist ein gutes Gefühl, dass unsere Sportler im Notfall eine vertraute und kompetente Anlaufstelle haben“, erklärt Klaus Kampmann vom TUS Hattingen. Die TSG Sprockhövel konnte von dem Geld bereits drei jugendliche Trainer für die Mini-Kicker einstellen: „Wir freuen uns sehr über die finanzielle Unterstützung, die wir vor allem aufgrund der Veranstaltungsausfälle gerade gut gebrauchen können. Jetzt hoffen wir, dass das Training bald wieder losgehen kann“, so Carsten Frahm.  

Klaus Kampmann mit dem neuen Augusta-Notfall-Rucksack
Startseite
Patienten & Besucher
Klinikstandorte
Zentren
Experten finden