Wir sind rund um die Uhr für Sie da!

In lebensbedrohlichen Notfällen wählen Sie unbedingt

112

Rettungsleitstelle von Feuerwehr, Rettungsdienst und Notarzt

Ärztlicher Bereitschaftsdienst

116 117

Zahnärztlicher Notdienst

01805 986700 (gebührenpflichtig)

Notaufnahme in Bochum-Mitte

Augusta-Kranken-Anstalt Bochum
Bergstraße 26
44791 Bochum
Telefon 0234 517-0
Öffnungszeiten
00:00 - 24:00 Uhr

Notaufnahme in Hattingen

Evangelisches Krankenhaus Hattingen
Bredenscheider Str. 54
45525 Hattingen
Telefon 02324 502-0
Öffnungszeiten
00:00 - 24:00 Uhr


Aktuelle Informationen zum Coronavirus (COVID-19)

Es wurden zentrale Informations-Hotlines zum Thema „Neuartiges Coronavirus - COVID-19“ eingerichtet:

  • Für die Stadt Bochum wählen Sie bitte: 0234 / 910-5555
  • Für die Stadt Hattingen wählen Sie bitte die Hotline des EN-Kreises: 02333 / 403-1449

Wir möchten Sie bitten, sich bei allgemeinen Fragen zum Thema an diese Hotline zu wenden.

Leitfaden für Patienten und Besucher aufgrund des Coronavirus (COVID-19)

Klinik für Frauenheilkunde

Videoassistierte gezielte Therapie von Gebärmutterhalsveränderungen

Bilden sich dysplastische Veränderungen des Gebärmutterhalses nicht in angemessener Zeit zurück stehen in der Frauenklinik folgende operative Behandlungsmöglichkeiten bereit:

LEEP – Loop Electrical Excision Procedure
Hierbei wird der veränderte Zellbereich mit Zuhilfenahme einer Essiglösung dargestellt und gezielt nur dieser Bereich oberflächlich mit einer kleinen elektrischen Schlinge abgetragen. So kann der maximal mögliche Gewebeerhalt garantiert werden und gerade bei noch bestehendem Kinderwunsch das Risiko von Frühgeburtsbestrebungen minimal gehalten werden.

LLETZ – Large Loop Exzision of the transformation Zone
Diese Art der Operation ist vor allem für großflächige Befunde geeignet. Hierbei wird nicht nur ein gezielter Bereich entfernt, sondern die gesamte Transformationszone oberflächlich abgetragen. Die Transformationszone ist eine Grenzzone, die den Übergang von Scheide zu Gebärmutterhaut markiert.

Ausschabung des Gebärmutterhalses (und Gebärmutterkörpers) – Fraktionierte Abrasio
Der Ausschabung von Gebärmutterhals und –körper kommt vor allem bei unauffälligem kolposkopischem Bild und dem Verdacht einer tief in der Gebärmutter sitzenden Zellveränderung Bedeutung zu. Mit einem kleinen scharfen Löffel werden jeweils getrennt voneinander Gewebeproben gewonnen, die eine sichere Beurteilung durch den Pathologen erlauben.

Laservaporisation
Mit einer Laservaporisation können Gewebeoberflächen verödet und somit oberflächlich zerstört werden. Anwendung findet diese Operationsmethode bei leichtgradigen Dysplasien im Bereich des Gebärmutterhalses, der Scheide oder der Schamregion, sowie zur Behandlung von Feigwarzen (Condylomen). Der Vorteil der Laserung liegt genau wie bei der Laserexzision (s.u.) in einer narbenfreien Abheilung und somit einem günstigen kosmetischen Ergebnis.

Laserexzision
Eine Laserexzision hingegen bedeutet das Ausschneiden veränderter Hautareale mit dem Laserstrahl. Diese wird hauptsächlich bei hochgradig veränderten Dysplasien im Bereich der Schamregion angewandt, findet aber auch Anwendung bei dysplastischen Veränderungen der Scheide oder des Gebärmutterhalses.

Werden bösartige Veränderungen festgestellt, erfolgt die Therapieplanung stadiengerecht nach den aktuellen Leitlinien.

Startseite
Patienten & Besucher
Klinikstandorte
Zentren
Experten finden