Wir sind rund um die Uhr für Sie da!

In lebensbedrohlichen Notfällen wählen Sie unbedingt

112

Rettungsleitstelle von Feuerwehr, Rettungsdienst und Notarzt

Ärztlicher Bereitschaftsdienst

116 117

Zahnärztlicher Notdienst

01805 986700 (gebührenpflichtig)

Notaufnahme in Bochum-Mitte

Augusta-Kranken-Anstalt Bochum
Bergstraße 26
44791 Bochum
Telefon 0234 517-0
Öffnungszeiten
00:00 - 24:00 Uhr

Notaufnahme in Hattingen

Evangelisches Krankenhaus Hattingen
Bredenscheider Str. 54
45525 Hattingen
Telefon 02324 502-0
Öffnungszeiten
00:00 - 24:00 Uhr


Aktuelle Informationen zum Coronavirus (COVID-19)

Es wurden zentrale Informations-Hotlines zum Thema „Neuartiges Coronavirus - COVID-19“ eingerichtet:

  • Für die Stadt Bochum wählen Sie bitte: 0234 / 910-5555
  • Für die Stadt Hattingen wählen Sie bitte die Hotline des EN-Kreises: 02333 / 403-1449

Wir möchten Sie bitten, sich bei allgemeinen Fragen zum Thema an diese Hotline zu wenden.

Leitfaden für Patienten und Besucher aufgrund des Coronavirus (COVID-19)

Klinik für Hämatologie, Onkologie und Palliativmedizin

Leistungsspektrum

Untersuchung und Abklärung von Patienten, bei denen der Verdacht auf eine bösartige Erkrankung von Organen oder des blutbildenden Systems besteht (Zuhilfenahme aktuellster Untersuchungstechniken, von denen die meisten am Haus vorgehalten werden, andere Untersuchungen werden von uns koordiniert); Abklärung von Patienten mit Verdacht auf anderweitige Veränderungen des blutbildenden Systems.

Nach definitiver Sicherung der Diagnose und Festlegung des Ausbreitungsstadiums erarbeiten wir einen auf den einzelnen Patienten abgestimmten umfassenden Behandlungsplan unter Zuhilfenahme der in der Klinik regelmäßig stattfindenden interdisziplinären Konferenzen im Rahmen des onkologischen Zentrums Augusta, bei denen die unterschiedlichen Fachabteilungen vertreten sind [Chirurgie, Strahlentherapie, Onkologie, bei Bedarf andere Abteilungen]; darüber hinaus werden unsere Patienten im Rahmen des psychoonkologischen Dienstes wie auch des Sozialdiensts mitbetreut. Gegebenenfalls erfolgt eine palliativmedizinische Versorgung.

Ein großer Teil der vorgesehenen Behandlungen kann in unserem Krankenhaus durchgeführt werden (Chirurgie, Chemotherapie, Immuntherapie, Strahlentherapie, radiologisch interventionelle Verfahren, palliativmedizinische Verfahren). Wenn andere Verfahren vorgesehen sind, kontaktieren wir koordinierende Behandlungspartner, damit eine optimale Versorgung sichergestellt bleibt.

Selbstverständlich fühlen wir uns insbesondere den Patienten verbunden, die an selteneren oder komplexen Tumorerkrankungen leiden. Durch die Vorhaltung einer Studienzentrale bieten wir unseren Patienten die Behandlung im Rahmen moderner "State of the Art" Therapien an. Hier arbeiten wir deutschlandweit im Rahmen von Studiennetzwerken zusammen.

Therapie und Regelung der weiterführenden Versorgung von Patienten mit fortgeschrittenen, nicht heilbaren Tumorerkrankungen. Hierfür steht uns im Haus ein interdisziplinäres palliativmedizinisches Team von Ärzten, Pflegefachkräften, Sozialdienstmitarbeitern, Psychologen, Psychiatern, Physiotherapeuten und Seelsorgern zur Verfügung wie auch der ärztliche Schmerzdienst. Darüber hinaus sind wir Kooperationspartner des Palliativnetz Bochum mit einer eigenen Koordinatorin in unserer Klinik. Unser Ziel ist, unsere Patienten mit einem optimalen und langfristig realistischen Konzept zu entlassen.

Stationäre und ambulante Versorgung

Auf unseren Stationen M41 (Regelleistung) und M10 (Wahlleistung) bieten wir unseren Patienten eine umfassende stationäre Versorgung an.

Die persönliche und kompetente Betreuung unserer Patienten ist uns sehr wichtig; wir haben dabei stets ein offenes Ohr für Fragen und Anliegen unserer Patienten und ihrer Angehörigen. Die Betreuung erfolgt durch ein interdisziplinäres Team aus examinierten Pflegekräften, mehreren Ärzten und einem Oberarzt sowie von einem Psychoonkologen und Physiotherapeuten. Wir stehen in enger Zusammenarbeit mit der Anästhesie (Schmerztherapie), dem Sozialdienst, dem Palliativnetz und der Seelsorge mit ihren ehrenamtlichen Mitarbeitern.

Typischerweise werden bei uns Patienten versorgt, die aus den untengenannten Gründen eine stationäre Versorgung brauchen (diese Darstellung dient zur Orientierung, selbstverständlich gibt es andere Aufnahmegründe, die hier nicht genannt sind):

  • Chemotherapie
  • Strahlentherapie
  • Verlaufskontrollen im Rahmen einer Tumorerkrankung
  • Allgemeinzustands-Verschlechterung
    • Schmerzen
    • Übelkeit / Erbrechen
    • Luftnot
    • Infektionen
    • verminderte Zahl weißer Blutkörperchen (Leukopenie)
  • häusliche Versorgungsproblematik
  • Direktaufnahmen nach Kontakt
    • mit der hämatologisch-onkologischen Abteilung Ambulanz im Hause
    • den niedergelassenen fachärztlichen Kolleginnen (Fr. Dr. Bückner, Fr. Dr. Enser-Weis)
    • Hausärzten
  • Verlegungen aus anderen Fachabteilungen unseres Krankenhauses
  • Verlegungen aus anderen Krankenhäusern
  • Übernahmen von der Aufnahmestation
  • ambulante Patienten
    • Endoskopische Untersuchungen
    • Punktionen zur Gewinnung von Tumorgewebe
    • am Wochenende Infusionstherapie, Abnahme von Chemotherapiepumpen

Hier finden Sie eine Übersicht unserer Stationen

Das Team der hämatologisch-onkologischen Ambulanz setzt sich unter anderem aus den ärztlichen Mitarbeitern unter der Leitung von Chefarzt Prof. Dr. D. Behringer, Oberarzt M. Brandt und Oberärztin Dr. A. Nolte, Fachärztin Iris Dieck-Stiller, dem Pflegeteam (Alexandra Plewka, Thorsten Kraemer, Yvonne Volle, Tanja Reimöller, Claudia Herz, Tanja Buchbinder, Michael Prymus), dem Chefsekretariat (Claudia Schletter), dem Studiensekretariat (Dipl. Biologin Dorothee Henzler, Tamara Sitnikow) und der Qualitätssicherung (Thi Xuan Trang Phan) zusammen.

Gerne können Sie auch schon vor Beginn Ihrer Behandlung (evtl. zusammen mit Vertrauenspersonen) bei uns einen Termin vereinbaren, um evtl. Fragen zu klären oder sich die Räumlichkeiten der Ambulanz anzuschauen. Wir zeigen Ihnen gerne unsere Ambulanz und erklären Ihnen unseren Ablauf.

Bei Fragen sind wir gerne für Sie da.

Klinik für Hämatologie, Onkologie & Palliativmedizin

Telefon 0234 517-2431
Telefax 0234 517-2433
haem-bochum@augusta-kliniken.de

Klinikadresse

Augusta-Kranken-Anstalt Bochum
Bergstraße 26
44791 Bochum

Startseite
Patienten & Besucher
Klinikstandorte
Zentren
Experten finden