Wir sind rund um die Uhr für Sie da!

In lebensbedrohlichen Notfällen wählen Sie unbedingt

112

Rettungsleitstelle von Feuerwehr, Rettungsdienst und Notarzt

Ärztlicher Bereitschaftsdienst

116 117

Zahnärztlicher Notdienst

01805 986700 (gebührenpflichtig)

Notaufnahme in Bochum-Mitte

Augusta-Kranken-Anstalt Bochum
Bergstraße 26
44791 Bochum
Telefon 0234 517-0
Öffnungszeiten
00:00 - 24:00 Uhr

Notaufnahme in Hattingen

Evangelisches Krankenhaus Hattingen
Bredenscheider Str. 54
45525 Hattingen
Telefon 02324 502-0
Öffnungszeiten
00:00 - 24:00 Uhr


Aktuelle Informationen zum Coronavirus (COVID-19)

Es wurden zentrale Informations-Hotlines zum Thema „Neuartiges Coronavirus - COVID-19“ eingerichtet:

  • Für die Stadt Bochum wählen Sie bitte: 0234 / 910-5555
  • Für die Stadt Hattingen wählen Sie bitte die Hotline des EN-Kreises: 02333 / 403-1449

Wir möchten Sie bitten, sich bei allgemeinen Fragen zum Thema an diese Hotline zu wenden.

Leitfaden für Patienten und Besucher aufgrund des Coronavirus (COVID-19)

Chefarzt Prof. Dr. Dirk Behringer

Details

1981 – 1987

Studium der Humanmedizin, Ruhr – Universität Bochum

1982 – 1987

Studentische Hilfskraft, Lehrstuhl für Neuroanatomie (Prof. Dr. K.H. Andres M.D.)

1987 –1989/06

Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Lehrstuhl für Neuroanatomie (Prof. Dr. K.H. Andres M.D., Arbeitsgruppe für Neuroanatomie; Prof. Dr. Rüdiger Veh)

1987

Tertial Innere Medizin am Massachusetts General Hospital (Harvard Medical School)

1989 –1992/06

Intern und Resident, Medicine, Sinai Hospital of Baltimore (Direktor: Bart Chernow MD, Professor of Medicine, Anesthesiology and Critical Care, The Johns Hopkins University)

1992 –2000/10

Assistenzarzt Abteilung I, Innere Medizin, Hämatologie/Onkologie (Ärztl. Dir.: Prof. Dr. med. R. Mertelsmann), Universitätsklinik Freiburg

1996 – lfd.

Leitung zahlreicher klinischer Phase I-III Studien 1992 Hospitation im pathologischen Institut von Prof. Lederer, Essen (Vertiefung hämatopathologischer Diagnostik)

1997

Leitung der hämatologischen Routinelabors Abteilung I, Innere Medizin, Hämatologie/Onkologie (Ärztl. Dir.: Prof. Dr. med. R. Mertelsmann), Universitätsklinik Freiburg

1999

Leitung der Studienzentrale und GCP – Gruppe Abteilung I, Innere Medizin, Hämatologie/Onkologie (Ärztl. Dir.: Prof. Dr. med. R. Mertelsmann), Universitätsklinik Freiburg

2003

Chefarzt, Abteilung Hämatologie, Onkologie & Palliativmedizin der Medizinischen Klinik, Augusta- Kranken-Anstalt, Bochum

2010

Onkologischer Kooperationspartner im Darmkrebszentrum Herne

Onkologischer Kooperationspartner im Lungenkrebszentrum Herne-Bochum

Leiter des neu gegründeten onkologischen Zentrums Augusta

2015

Onkologischer Kooperationspartner im Darm- und Pankreaskrebszentrum Herne

2016

Leiter der neu eröffneten Palliativstation in der Augusta-Kranken-Anstalt

Prüfungskommission: PET-CT der KV Westfalen Lippe

Kongresspräsident zweiter Palliativkongress Ruhr in Bochum

Kongresspräsident erster Palliativkongress Ruhr in Bochum

Leitung: Kurs für Palliativmedizin der Ärztekammer Westfalen-Lippe

Leitung: Kurs Onkologie für medizinische Fachangestellte

Kommission: Ärztliche Weiterbildung, Ärztekammer Westfalen-Lippe

Kommission: Ärztliche Weiterbildung, Ärztekammer Westfalen–Lippe Mitglied der Gutachterkommission für Haftpflichtfragen, Ärztekammer Westfalen–Lippe

Gründungsmitglied: „Deutsche interprofessionelle Vereinigung – Behandlung im Voraus planen (DiV-BVP e.V.)“

Gründungsmitglied: Ambulantes Ethikkomitee Bochum e.V.

Vorstandsmitglied: Akademie für Palliativmedizin, Palliativpflege und Hospizarbeit Ruhrgebiet (APPH)

Deutsche Gesellschaft für Palliativmedizin

American Society of Clinical Oncology (ASCO)

American Society of Hematology (ASH)

European Society for Medical Oncology (ESMO)

Deutsche Gesellschaft für Hämatologie und Onkologie (DGHO)

Central European Society for Anticancer Drug Research (CESAR)

Deutsche Gesellschaft für Durchflußzytometrie

American College of Physicians, American College of Internal Medicine

Qualifikationen

1987

Foreign Medical Graduate Examination in the Medical Sciences (FMGEMS)

Approbation

1990

Medizinische Dissertation”Simultaneous immunoenzymatic double staining of neuroactive substances with labeled primary antibodies of one species and a combination of the ABC method and the hapten-antihapten-bridge (HAB) technique” (“summa cum laude”)

Federation Licensing Examination (FLEX)

1992

Board Certification American Board of Internal Medicine

1996

Internistische Facharztprüfung

2000

Habilitation: „Einsatz immunzytologischer Methoden zur Charakterisierung hämatopoetischer Zellen mit besonderer Berücksichtigung der Zytokin- und Chemokinexpression – präklinische und klinische Anwendungen“

Oberarzt Abteilung I, Innere Medizin, Hämatologie/Onkologie (Ärztl. Dir.: Prof. Dr. med. R. Mertelsmann), Universitätsklinik Freiburg

2001

Facharzt für Hämatologie und internistische Onkologie

2002

Geschäftsführender Oberarzt

2006

außerplanmäßige Professur an der Universität Freiburg

2006 2010, 2017

ESMO Zertifikat

2008

Zusatzqualifikation: Palliativmedizin

2016

Koordinator für Ethikberatung im Gesundheitswesen (AEM e.V., Stufe K2)

Train the Trainer Qualifikation Behandlung im Voraus Planen nach den Kriterien der DiV-BVP e.V.

Kurse / Maßnahmen

2005 Bis 2006

Basis- und Aufbaukurse Aachen und Haltern, Teilnahme

2008 2010, 2012, 2014, 2016, 2019

Update Onkologie im Rahmen der jährlichen Fort- und Weiterbildungswoche Borkum der Ärztekammer Westfalen Lippe, Leiter

2011

Basiskurs Palliativmedizin Sendenhorst, Kursleitung

2013 Bis 2016

Onkologische Zusatzweiterbildung Medizinische Hilfsberufe, Kursleitung

2013 – 2015

Basiskurs Palliativmedizin Herne, Kursleitung

2016

jährlich bis lfd.: Basiskurs und Module 1,2,3 Palliativmedizin Bochum oder Herne, Kursleitung

2016 bis lfd.

regelmäßige Trainermitwirkung an Gesprächsbegleiterkursen (AEB, DiV-BVP)

2017 jährlich bis lfd.

BVP Kurs in Bochum als Trainer

2019

Update Komplementäre Onkologie im Rahmen der jährlichen Fort- und Weiterbildungswoche Borkum der Ärztekammer Westfalen Lippe, Leiter

1995

Lehrpreis 1995 des Landes Baden-Württemberg

Startseite
Patienten & Besucher
Klinikstandorte
Zentren
Experten finden