Wir sind rund um die Uhr für Sie da!

In lebensbedrohlichen Notfällen wählen Sie unbedingt

112

Rettungsleitstelle von Feuerwehr, Rettungsdienst und Notarzt

Ärztlicher Bereitschaftsdienst

116 117

Zahnärztlicher Notdienst

01805 986700 (gebührenpflichtig)

Notaufnahme in Bochum-Mitte

Augusta-Kranken-Anstalt Bochum
Bergstraße 26
44791 Bochum
Telefon 0234 517-0
Öffnungszeiten
00:00 - 24:00 Uhr

Notaufnahme in Hattingen

Evangelisches Krankenhaus Hattingen
Bredenscheider Str. 54
45525 Hattingen
Telefon 02324 502-0
Öffnungszeiten
00:00 - 24:00 Uhr


Aktuelle Informationen zum Coronavirus (COVID-19)

Es wurden zentrale Informations-Hotlines zum Thema „Neuartiges Coronavirus - COVID-19“ eingerichtet:

  • Für die Stadt Bochum wählen Sie bitte: 0234 / 910-5555
  • Für die Stadt Hattingen wählen Sie bitte die Hotline des EN-Kreises: 02333 / 403-1449

Wir möchten Sie bitten, sich bei allgemeinen Fragen zum Thema an diese Hotline zu wenden.

Leitfaden für Patienten und Besucher aufgrund des Coronavirus (COVID-19)

Klinik für Medizinische Geriatrie

Unser Leistungsspektrum im Überblick

Geriatrie bedeutet Assessment und Teamarbeit

Die Geriatrie als Fach für Altersmedizin ist die Lehre und Behandlung von Krankheiten des alternden und alten Menschen. Sie umfasst die Prävention, Erkennung, Behandlung und Rehabilitation körperlicher und seelischer Erkrankungen im biologisch fortgeschrittenen Lebensalter, die in besonderem Maße häufig zu Behinderung und Verlust der Selbständigkeit führen. Die Geriatrie hat den Anspruch ganzheitlich zu sein und versucht der körperlichen, psychischen und sozialen Situation des alten Menschen gerecht zu werden. Darüber hinaus befasst sich die geriatrische Medizin mit altersassoziierten Syndromen wie Harninkontinenz, Immobilität, Sturz, Mangelernährung, Instabilität und Demenz.

Spezielle Tests (z.B. Tinetti-Test, Timed up and go, European Stroke Scale), die insbesondere die Gangsicherheit, das Gleichgewicht und neurologische Funktionen beurteilen, dienen dazu, Ressourcen und Defizite der Patienten zum Zeitpunkt der Aufnahme zu bestimmen und bilden die Grundlage zur Auswahl geeigneter Behandlungsmethoden. Die entsprechenden Tests werden vor der Entlassung noch einmal durchgeführt, um Veränderungen (i.d.R. Verbesserung in der Mobilität und Selbstständigkeit), die sich aufgrund des entsprechenden Trainings ergeben haben, zu dokumentieren.

Der ganzheitliche Ansatz mit Erfassung von Fähigkeitsstörungen auf verschiedenen Ebenen (gesundheitlich, physisch, psychisch, sozial) ist nur mit Hilfe eines multiprofessionellen geriatrischen Teams umsetzbar. Das "Multiprofessionelle Team" setzt sich aus folgenden Berufsgruppen zusammen: Facharzt für Geriatrie, Physiotherapie, Pflege mit Zusatzbezeichnung "aktivierende therapeutische Pflege Geriatrie", Logopädie, Ergotherapie, Psychologie/Psychiatrie. Jede Berufsgruppe trägt ihren Teil zur Gesamtbehandlung bei.

  • Akutbehandlung von internistischen und allgemeinmedizinischen Erkrankungen im hohen Lebensalter
  • Ganzheitliches Therapiekonzept mit individuell angemessener Diagnostik und Therapie alterstypischer Erkrankungen
  • Geriatrische Frührehabilitation nach schwer verlaufenden Erkrankungen die zur Immobilität führen (z.B. nach Operationen oder Schlaganfall), im Übernahmeverfahren oder während der stationären Akutbehandlung
  • Differentialdiagnostik und Therapie geriatrischer Syndrome (z.B. Immobilitätsyndrom, Mangel- und Fehlernährung, Demenz, Gangstörungen, Schluckstörungen, Inkontinenz, etc.)
  • Geriatrisches Assessment - mehrdimensionale Erfassung von Daten, die es ermöglichen, den Zustand des älteren Patienten aus physischer, psychischer und sozialer Hinsicht ganzheitlich zu erfassen. Aus dem Assessment resultiert ein Therapieprogramm mit dem Ziel der Widererlangung größtmöglicher Unabhängigkeit in allen Alltagsaktivitäten.
  • Mangel- und Fehlernährung im höheren Lebensalter
  • Abklärung und Therapie von Bewegungsstörungen und Sturzsyndromen (z.B. Gangstörungen, Parkinsonerkrankungen, etc), klinisch-geriatrischer Konsiliardienst
  • Geriatrische Rehabilitation durch ein multiprofessionelles Team bestehend aus Ärzten, Geriatrischer Fachpflege, Krankengymnasten, Ergotherapeuten, Logopäden sowie Sozialdienst
  • Therapeutisch-aktivierende Pflege mit der Zusatzbezeichnung - aktivierende therapeutische Pflege-Geriatrie (ATP-G)
Startseite
Patienten & Besucher
Klinikstandorte
Zentren
Experten finden