Wir sind rund um die Uhr für Sie da!

Notaufnahme in Bochum-Mitte

Augusta-Kranken-Anstalt Bochum
Bergstraße 26
44791 Bochum
Telefon 0234 517-2000
Öffnungszeiten
00:00 - 24:00 Uhr
Zentrale Notaufnahme (ZNA)
Kontakt ausschließlich für Ärzte
Telefon 0234 517-2381

Notaufnahme in Hattingen

Evangelisches Krankenhaus Hattingen
Bredenscheider Str. 54
45525 Hattingen
Telefon 02324 502-0
Öffnungszeiten
00:00 - 24:00 Uhr
Zentrale Notaufnahme (ZNA)

In lebensbedrohlichen Notfällen wählen Sie unbedingt

112

Rettungsleitstelle von Feuerwehr, Rettungsdienst und Notarzt

Ärztlicher Bereitschaftsdienst

116 117

Zahnärztlicher Notdienst

01805 986700 (gebührenpflichtig)

Krankheitsbilder und Behandlungsspektrum in der Hüftgelenkchirurgie

Primäre Hüftendoprothetik: Hüftprothese mit AMIS-Methode

Der Ersatz des erkrankten oder verletzten Hüftgelenkes mit einer Endoprothese gehört heute zum Standardverfahren. Bei der Operation der Hüfte verwenden wir die AMIS®-Methode (Anterior Minimally Invasive Surgery). AMIS ist der minimalinvasive Zugang zur Hüfte beim Gelenkersatz und ist aktuell von allen Fachgesellschaften anerkannt. Unter Verwendung eines speziellen Operationstisches können künstliche Hüftprothesen über einen minimal-invasiven Zugang am Hüftgelenk besonders schonend eingesetzt werden. Beim AMIS-Zugang werden keine Muskeln durchtrennt und die Nerven geschont.

Die Patienten haben folgende Vorteile:

  • Sofortige Belastbarkeit
  • Weniger Schmerzen
  • Schnellere Rehabilitation
  • Kürzerer stationärer Aufenthalt

 

Entlastungsbohrung bei Hüftkopfnekrose

Bei einer Durchblutungsstörung des Hüftkopfes kann es dazu kommen, dass ein Teil des Knorpels vollständig zerstört wird. In Frühstadien des Prozesses führen wir eine Dekompression des Nekroseareals als Entlastung durch, um einen künstlichen Gelenkersatz zu vermeiden oder zumindest hinauszuzögern.

Startseite
Patienten & Besucher
Klinikstandorte
Zentren
Experten finden