Wir sind rund um die Uhr für Sie da!

In lebensbedrohlichen Notfällen wählen Sie unbedingt

112

Rettungsleitstelle von Feuerwehr, Rettungsdienst und Notarzt

Ärztlicher Bereitschaftsdienst

116 117

Zahnärztlicher Notdienst

01805 986700 (gebührenpflichtig)

Notaufnahme in Bochum-Mitte

Augusta-Kranken-Anstalt Bochum
Bergstraße 26
44791 Bochum
Telefon 0234 517-0
Öffnungszeiten
00:00 - 24:00 Uhr

Notaufnahme in Hattingen

Evangelisches Krankenhaus Hattingen
Bredenscheider Str. 54
45525 Hattingen
Telefon 02324 502-0
Öffnungszeiten
00:00 - 24:00 Uhr


Aktuelle Informationen zum Coronavirus (COVID-19)

Es wurden zentrale Informations-Hotlines zum Thema „Neuartiges Coronavirus - COVID-19“ eingerichtet:

  • Für die Stadt Bochum wählen Sie bitte: 0234 / 910-5555
  • Für die Stadt Hattingen wählen Sie bitte die Hotline des EN-Kreises: 02333 / 403-1449

Wir möchten Sie bitten, sich bei allgemeinen Fragen zum Thema an diese Hotline zu wenden.

Leitfaden für Patienten und Besucher aufgrund des Coronavirus (COVID-19)

Ergotherapie

Die Ergotherapie ist so individuell wie die Menschen

Ergotherapie ist eine Behandlungsmethode, die dem Patienten die Wiedererlangung bzw. Erhaltung seiner körperlichen, geistigen und sozialen Fähigkeiten ermöglicht. Der Therapieschwerpunkt wird gemeinsam mit dem Patienten unter Berücksichtigung seiner persönlichen Lebenserfahrung, seiner momentanen Lebensumstände, seiner individuellen Bedürfnisse und seiner individuellen Fähigkeiten festgelegt.

Angebote unserer Ergotherapie

Innerhalb einer motorisch-funktionellen Behandlung gehen die Ergotherapeuten gezielt auf die krankheitsbedingten Schädigungen der Motorik und der daraus resultierenden Beeinträchtigungen in der Aktivität und der Teilhabe ein.

Eine solche Behandlung dient der Steuerung und Kontrolle der Bewegungen von Menschen im Zusammenspiel mit ihren Sinnesrückmeldungen sowie ihren Wahrnehmungen.

Bei einem Hirnleistungstraining kümmert sich Ihr Therapeut um Schädigungen der mentalen Funktionen, insbesondere um kognitive Beeinträchtigungen. Die Schädigungen werden so spezifisch wie möglich trainiert. Dies erfolgt möglichst ohne andere komplexe Hirnleistungen zu beanspruchen.

Wenn Sie unter psychischem Druck leiden und Ihre psychosozialen, emotionalen oder psychomotorischen Funktionen beeinträchtigt sind, so versucht Ihr Therapeut anhand von handlungsorientiertem Training eine Verbesserung der Situation zu erlangen. Die Beratung und Schulung zur Durchführung von Aktivitäten Ihrer individuell wichtigen Lebensbereiche sowie Methoden zum Aufbau von Bewusstsein und bewusster Wahrnehmung gestalten den therapeutischen Weg.

Das ADL-Training ist ein Alltagstraining, welches die Aktivitäten trainiert, die eine Person erbringen muss, um in den Bereichen Selbstversorgung, Produktivität und Freizeit erfolgreich zu sein. Ziel dieses Trainings ist es, Patientinnen und Patienten Hilfestellung zur Bewältigung der Schwierigkeiten in den einzelnen Bereichen zu geben. Er soll die verschiedenen Aktivitäten möglichst selbstständig aus- bzw. durchführen können.

Beispiele für ein ADL-Training sind:

  • Wasch- und Anziehtraining
  • Haushaltstraining im klinikeigenen „Wohnzimmer“
  • Hilfestellung beim Zubereiten von Essen- und Trinken
  • Beschäftigungstherapie im Bereich Freizeit
  • Mobilität und erweiterte Mobilität
  • Kommunikationstraining

Hilfsmittel sind Gegenstände, die benutzt werden, um eine bestehende Erkrankung oder Behinderung auszugleichen oder abzumildern, um die Selbständigkeit des Erkrankten so gut wie möglich wiederherzustellen. Sie werden von Ihrem Therapeuten beraten und können innerhalb der Therapie Hilfsmittel ausprobieren, die Ihnen den Alltag erleichtern. Weiterhin verordnet Ihr Therapeut Ihnen die gewünschten Hilfsmittel für Ihr häusliches Umfeld.

Die Hilfsmittelversorgung beinhalten bei uns:

  • Patienten- und Angehörigengespräche
  • Hilfsmittelberatungen
  • Hilfsmittelerprobungen und Übungen im Umgang und Einsatz der Hilfsmittel
  • Einleiten der Verordnungen
  • Kinesio-Tape
  • Wärme-/Kältetherapie
  • Schröpfen
  • Vibrationstherapie

Hilfsmittelerprobung (Badewannenlifter)

Der Badewannenlifter ist ein Hilfsmittel, welches Ihr Therapeut mit Ihnen erprobt und anschießend auch für die private Nutzung verordnen kann. Er unterstützt Personen bei der Nutzung der Badewanne. Meistens wird er von Personen gebraucht, die infolge einer Behinderung oder Mobilitätseinschränkung nicht aus eigener Kraft in eine Badewanne ein- oder aussteigen können. Technisch handelt es sich um eine Hebebühne, die Sie hebt und senkt.

Übungsküche

In der klinikeigenen Übungsküche werden Gruppenangebote durchgeführt, die ein Küchentraining sowie die selbstständige Zubereitung von Mahlzeiten fördern.

Ergotherapieteam

Das Ziel des Ergotherapie-Teams ist es, ihren Patienten die größtmögliche Handlungsfähigkeit in allen Lebensbereichen zu ermöglichen. Es wird nach ganzheitlichen Therapieansätzen, die sowohl auf die physische als auch auf die psychische Situation der Patienten eingehen und individuell und alltagsorientiert ausgerichtet sind, gearbeitet.

Ansprechpartner

Charlene Delecate

Charlene Delecate
Therapeutische Leitung  

Telefon 0152 5645-8392
E-Mail schreiben

Saskia Kronsfoth

Saskia Kronsfoth
Therapeutische Leitung

Telefon  0152 5645-8362
E-Mail schreiben

Startseite
Patienten & Besucher
Klinikstandorte
Zentren
Experten finden